Patches-Shop

Anleitung Patches

So werden die Patches ganz einfach angebracht:

  1. Der zu verschönernde Stoff sollte faltenfrei auf einem glatten, feuerfesten Untergrund liegen, so dass mit dem Bügeleisen Druck ausgeübt werden kann.
  2. Das Bügeleisen auf 150-160°C aufheizen (Stufe Baumwolle).
  3. Das Bügelbild auf die gewünschte Stelle legen.
  4. Auf das Bügelbild ein Butterbrotpapier, Geschirrtuch oder Backpapier legen. Das nimmt die Feuchtigkeit beim Dampfbügeleisen raus und schütz das Bügelbild und den Stoff vor zu großer Hitze.
  5. Mit dem Bügeleisen ca. 30-40 Sekunden auf dem Bügelbild Druck ausüben.
  6. Mindestens 10 Minuten flach liegend auskühlen lassen.

Bitte unbedingt beachten:
  • Der zu verschönernde Stoff sollte aus Naturmaterialien wie Baumwolle oder Leinen sein und auf entsprechender Temperatur gebügelt werden können. Bitte Pflegehinweis im Waschetikett beachten. Chemiefaser kann bei einer höheren Temperatur schmelzen! Bitte ggf. auf das Aufbügeln verzichten und stattdessen annähen.
  • Außerdem sollte der Stoff ohne Weichspüler vorgewaschen sein. Weichspüler, sowie die Farb- und Chemikalienrückstände aus der Produktion können die Haftung des Bügelbildes negativ beeinflussen.
  • Bei zukünftigen Wäschen das Textil bitte vor dem Waschgang auf links drehen und auf Weichspüler und Trockner verzichten.
  • Werden Bügelbilder zur Reparatur verwendet, sollte das Loch vorher von der Innenseite durch ein Stück Stoff (z.B. Jeans oder Vlieseline) abgedeckt werden. Wenn anschließend einige Male darüber genäht oder das Loch mit einigen Stichen geflickt wird, kann die Haltbarkeit um einiges erhöht werden! Außerdem wird so vermieden, dass das Bügelbild durch das Loch durch auf der Gegenseite haften bleibt.
  • Das Bügelbild kann sich an Stellen, die sehr stark beansprucht werden (z.B. das Knie) nach einiger Zeit wieder lösen. Manchmal hilft es nochmal nach zu bügeln. Ggf. zusätzlich das Bügelbild aufnähen um einen dauerhaften Halt zu erreichen.